Gefache selber ausmauern

Eingetragen bei: Fachwerk | 0

Die denkmalgerechte Sanierung eines Fachwerkhauses ist ein sehr umfangreiches Vorhaben, welches großes Fachwissen erfordert. Im Falle von Herrn K. aus Minfeld konnten wir mit ihm zusammen seine Kosten um tausende von Euros bei der Fassadensanierung senken. Nach denkmalgerechter Genehmigung führten wir die Arbeiten an der Holzkonstruktion aus. Der Bauherr mauerte die circa 180 Gefache seines Fachwerkhauses in Eigenleistung selbst aus. An die 3000 Stück neue NF 1200 Lehmziegel, über zwei Kubikmeter Lehmmörtel und über 0,8 Kubikmeter Lehmputz verarbeitete er innerhalb von 200 Stunden. Die Anlieferung des Materials erfolgte durch uns. Auch lehrten wir ihn, wie er diese Baumaterialien fachgerecht auszuführen hat. Wir empfahlen ihm auch die Putz- und Malerarbeiten erst nach einer Wartezeit von sechs Monaten in Angriff zu nehmen. Das überarbeitete Fachwerk und das Lehmmauerwerk hat so genügend Zeit sich zu stabilisieren und abzusetzen.

 

Falls sie ein solches Bauvorhaben planen, sollten Sie die Jahreszeiten mit in Betracht ziehen. Sonst verzögert sie die Fertigstellung Ihres Objektes über die Wintermonate.

Kommentare sind geschlossen.